HELMUTS ART CLUB ART SUITE

CONSTANTIN LUSER IM HOTEL SEEHOF

Bildschirmfoto 2015-11-29 um 13.29.32

Der Seehof in Goldegg ist ein Haus der zeitgenössischen Kunst, hochklassiger Kulinarik und der kultivierten Begegnung. An jeder Ecke und in jedem Winkel, innen als auch außerhalb des Hotels, begegnet man großen und kleinen Kunstwerken, überall trifft man auf Literatur und Kreativität. Neben den Arbeiten aus der privaten Sammlung Schellhorn, welche die Wände und Flächen präsent schmücken, finden auch wechselnde Ausstellungen in der eigens für Künstler reservierten Art Suite statt. Für die Art Suite Die Eigentümer des Seehofs Susi und Sepp Schellhorn haben die kreativen Köpfe Sydney Ogidan und Johanna Lakner von Helmuts Art Club gebeten, die Art Suite zu neu zu gestalten und als Gallery Suite mit zweimal jährlich wechselnden Ausstellungen zu bespielen. Im Fokus stehen außergewöhnliche Werke und eine ausgefallene räumliche Gestaltung der Suite von österreichischen als auch internationalen Künstlern. Zusätzlich gaben die Hoteliers eine weitere Suite frei, um diese von der Berliner Designerin und Verlegerin Angelika Taschen neu designen zu lassen. Im Mai eröffneten die beiden Suiten unter dem Titel „Helmut meets Angelika“. Aktuell konzipierte der Wiener Künstler Constantin Luser eine neue Ausstellung für Helmuts Suite, die diese Wochenende eröffnet wurde.

Vor allem die Farbgestaltung des Raumes in Yves Klein Blau und Weiß prägt die Suite und ist, so Constantin Luser, auch eine Vorgabe für die künstlerische Gestaltung. Dazu Sydney Ogidan: „Das Farbkonzept ist radikal, vor allem weil es sich durch die Einrichtung des Raumes zieht. Das betrifft auch Vorhänge und Möbel,  aber das war eine notwendige Zäsur. Der Raum ist kein herkömmlicher Hotelraum, in dem die Kunst sich einfügt, sondern sie dominiert.“

Bildschirmfoto 2015-11-29 um 13.29.16

Die Affinität zu Kunst und den Individualismus der Gastgeber Familie Schellhorn erkennt man im Hotel Seehof in jedem Raum und an zahlreichen Details, exemplarisch erfüllt ihre Kunstsammlung das gesamte Haus und verwandelt das Hotel in eine „Galerie zum Übernachten“. Kunstvoll akzentuiert präsentiert sich das Ho(me)tel somit ebenso als Gegenstand des kreativen Konzeptes.

Das Hotel als Sehnsuchtsort & künstlerisches Motiv 

Durch die sich im 19. Jahrhundert entwickelte Reisekultur wurde das Hotel zum künstlerischen Motiv: Von der Hintergrundkulisse bis zum Experimentalfilm Andy Warhols „The Chelsea Girls“, der Einblicke in das berühmt-berüchtigte New Yorker Chelsea Hotel gibt, in dem die künstlerische Bohème der 1960er- und 1970-Jahre lebte, arbeitete und ausstellte.

Der Werkkomplex „L’Hotel“ von Sophie Calle entstand, als sie einige Wochen als Zimmermädchen in einem venezianischen Hotel arbeitete und fotografierte. Die Gegenwartskunst geht jedoch noch einen Schritt weiter und macht sich die Räume zu eigen, indem die Künstler intervenieren und gestalten.

Kunst im Hotel ist oft verbunden mit der Sammelleidenschaft der Hotelbesitzer. So ist das Hotel der Seehof in Goldegg allein schon aufgrund der Sammlung von Susi und Sepp Schellhorn einen Besuch wert. Arbeiten von Hubert Scheibl, Erwin Wurm, Peter Kogler, Peter Baldinger, Tony Cragg, Franz West, Maria Lassnig, Gerhard Richter und vielen weiteren Künstlern finden sich im ganzen Haus und in den Zimmern. Doch beschränkt sich Kunst im Seehof nicht auf das „Fördern durch Ankaufen“. 2011 etablierte der Hotelier mit dem Sepp Schellhorn Stipendium, welches als österreichischer Literaturpreis deklariert ist, ein Artist in Residence Programm, das Künstlern und Autoren die Möglichkeit gibt, „in den Salzburger Alpen neue Projekte zu beginnen und Begonnenes zu finalisieren“. Die bisherigen Gewinner dieses österreichischen Literaturpreises sind Andreas Maier, Nina Bußman, Julius Deutschbauer, Carmen Stephan, Nicolas Mahler, Bettina Erasmy, Thomas Glavinic, Asli Ozdemir, Vea KaiserValerie Fritsch, Thomas Maurer, Nino Haratischwili, Norbert Gstrein und Annabella Khom.

Helmuts Art Club 

Das Wiener Kreativteam beschreitet neue, unerschlossene Wege und findet innovative Lösungen und Zugänge, um Kunst zu schaffen, zu präsentieren und nahbar zu machen.

Das Kreativbüro rund um Kurator Sydney Ogidan und Kostümbildnerin Johanna Lakner hat mit Helmuts eine einzigartige Plattform geschaffen, die in Zusammenarbeit mit aufstrebenden und etablierten zeitgenössischen Künstlern, Institutionen und gleichgesinnten Partnern Kunstprogramme, Ausstellungen, private Art Clubs, Dinner, Pop-ups und Veranstaltungen organisiert und kuratiert. Ihr innovatives Konzept stellt sich der Herausforderung, festgefahrene Strukturen des Kunstmarkts aufzubrechen und im Sinne der Kunstbildung und -förderung und durch Unterstützung zeitgenössischer österreichischer Künstler, das Kunstverständnis auf ein neues Level zu heben.

HELMUTS ART SUITE 

Hotel der Seehof

Sepp & Susi  Schellhorn

Hofmark 8, 5622 Goldegg

www.derseehof.at  // Helmutsclub.com